Puff-Dschunke

lg1-VIPGeschmückt wie eine chinesische Puff-Dschunke pflügte unsere „Joyce-Medea“ gestern durch die Piratenverseuchte literarische See, auf der Suche nach schriftstellerischer Erleuchtung. So um die 2700 auserwählte VIPs tummelten sich an Bord, auf und unter Deck. Fast 100 Liter hochprozentiger Rum wurde verschüttet, um die Dämonen zu besänftigen, die uns heimsuchten. Abertausende Ohren und Augen schwammen oder trieben gemächlich an unserer Bordwand vorüber. Von wohl 600 Fabulierern wurden an die 500 Texte über die Wellen getragen und um die 800 Geschichten durch die Kajüte geraunt. Alles in allem hatten wir also einen recht gemütlichen und abenteuerlichen Tag, wovon das wenige erhaltene Bildmaterial blasses Zeugnis ablegt. Besonders die Seejungfrauen haben sich anscheinend geschickt dem Kameraauge entzogen oder waren sie zu bezaubernd, das irgendwer noch daran denken konnte dokumentarisch tätig zu werden. Mögen die geschichtlichen Begegnungen bei allen Beteiligten noch lange nachhallen. Nun mag das neue Jahr auf das MEMBRAN im TIGER LABOR zukommen, wir sind gewappnet. (Vielleicht gelingt es uns ja zu Silvester einen Walzer auf dem Schiff erklingen zu lassen.)

Danke an euch und bis bald, der Major!

.
Fotos: Nikola Koch / Boris Pietsch

→ Ankündigung 1

→ Ankündigung  2

→ Bericht

→ Presse

.

Zum Seitenanfang ↑

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s