Tor zur Diplomatie

pforteZum Ausbau der diplomatischen Beziehungen mit → Tamera wurde heute die erste offizielle Botschaft des MEMBRAN im TIGER LABORs in Portugal eröffnet.

diplomat

→ Botschaftsempfang

Am gestrigen Abend des 24. Juni 2013 bin ich in das Zimmer zurückgekehrt, dass sich nach dem Tod meiner Mutter nun in meinem Besitz befindet. Neben den privaten Angelegenheiten die noch zu erledigen sind, habe ich vor, die angestrebten Kooperationen in diesem Teil der Welt auszubauen. Hierfür wurde nun kurzerhand meine Dependance zur diplomatischen Vertretung ernannt.
Um die Räumlichkeit vorzustellen, habe ich bei meiner Ankunft einige Fotos gemacht, während draußen der Mond aufging.

übergangSpätestens seit der Expedition durch Türen, Durchgänge, Öffnungen und Portale – die ich am 22. Juni an der Uni Saarland leiten durfte -, ist klar, dass Tamera, die geerbten Raumkünste meiner Mutter, und das m-i-t-Lab, sinnfällig miteinander verbunden sind.
Wir trafen uns mit Prof. Dr. Amalia Barboza (Juniorprofessur Theorie und Methoden der Kulturwissenschaften) zur Besprechung. Ein paar Tage vor der offenen Tür. Auf dem Campus sind wir dann gemeinsam noch zur Vorführung des EcoFilmClubs gegangen. Und was läuft? Ein Film über Ökodörfer und ökologische Gemeinschaften in Europa, in dem Tamera eine große Rolle spielt. Also der Ort, an dem meine Mutter zuletzt lebte, an dem ich mich gerade befinde und an dem mich vor rund zwei Monaten Amalias Einladung erreichte. Und die Jurte die wir auf dem Unicampus auch wieder aufgebaut haben, ist ja ebenso ein Erbe meiner Mutter, die ich damals gerade durch den Tod begleitete.

Heidrun Pietsch oder Rune Rink (Geburtsname), wie sie sich in den letzten Jahren nannte, ist also posthum zur Mitgestalterin inhaltlicher, sowie der beherbergenden Räume unserer Laborarbeit geworden. Ich bin sehr froh über diesen immensen Zuwachs einzigartigen Potentials durch eine große Künstlerin. Es ist sehr ergreifend, mitzuerleben wie ein kreativer Mensch, die eigene Mutter, fähig ist in solchem Maße über den Tod hinaus in die Wirklichkeit zu reichen, und wie die eigene Arbeit dadurch bereichert wird. Da wird in näherer Zukunft noch so einiges sichtbar werden.

Ich bin gespannt was die Welt von → Tamera dazu beitragen kann.

welt
Der Botschafter

.

Zum Seitenanfang ↑

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s